Forums
Erfahrungsbericht Clean 9 U.A. - 5. Tag - Druckversion

+- Forums (http://www.forever-clean9-forum.de)
+-- Forum: Foren (http://www.forever-clean9-forum.de/forumdisplay.php?fid=1)
+--- Forum: Clean 9 (http://www.forever-clean9-forum.de/forumdisplay.php?fid=4)
+--- Thema: Erfahrungsbericht Clean 9 U.A. - 5. Tag (/showthread.php?tid=5)



Erfahrungsbericht Clean 9 U.A. - 5. Tag - UA_augsburg - 02-24-2015

29.01.2015 – 5.Tag
 
Die zwei Schlafunterbrechungen durch Toilettengänge sind lästig. Wer hat denn festgelegt, dass vor dem Schlafengehen noch 240ml Wasser zu trinken sind? Ein Glas Bier wäre mir lieber. Am Morgen (28.01.2015 – 5.Tag) wache ich um ca. 6.00 Uhr ohne Hungergefühl auf. Ich fühle mich frisch, meine Haut fühlt sich geschmeidiger und straffer an. Ich gehe ins Bad.
 
Plötzlich kommt meine Frau herein, sie schaut mich an und stellt fest, dass mein Bauch vom ersten Tag schon fast weg ist. Wow – es stimmt also, es kommt mir nicht nur so vor, sondern es ist auch für andere bereits sichtbar. Dieser Tag wird ein guter sein!
 
Wieder das gleiche Prozedere: 6.50 Uhr Garcinia-Kapseln mit einem Glas Wasser, 120 ml Aloe-Gel mit Wasser, dann 20 Minuten Wartezeit bis zum Therm, anschließend der angewärmte Vanille-Shake und dann zur Arbeit.
Vormittags nach zwei Tagen Wartezeit – der erste Darmentleerung. Ich habe weiter meine 2 Liter-Flasche Wasser an meiner Seite, die am Abend bisher auch immer leer war. Dazu kommt das Wasser zum Aloe-Gel und den Kapseln. Zusammen wahrscheinlich insgesamt 3 Liter pro Tag. Der Fiber-Snack ist wieder für den Nachmittag bestimmt.
 
Um 12.30 Uhr Garcinia-Kapseln einnehmen und nach Hause zum Essen. Um 13.00 die Therm-Kapsel. Ich mache mir eine Brätknödelsuppe mit Gemüse. Fünf kleine Knödel in einer Suppenbrühe. Weil die Sonne scheint und ich mein Gewissen wegen des ausgefallenen Sportprogramms von gestern beruhigen muß, mache ich einen strammen Fußmarsch um den nahegelegenen Baggersee. Ich schaffe die Strecke, für die man bei normalem Tempo eine Stunde benötigt, in 50 Minuten. Mit den 10 Minuten Gehweg zur Arbeit ist es dann wieder eine Stunde. An einem Stück also das Fitnessprogramm von gestern und heute absolviert. Zur Belohnung genehmige ich mir einen Vanille-Shake.
 
Nachmittags kommt mir der Gedanke ans Essen. – Mist, jetzt habe ich meinen Fiber-Snack zu Hause vergessen. Also trinke ich Wasser und Kräutertee, um den Magen zu füllen. Eigentlich hätte ich mir ja Gemüsesticks mitnehmen können.
 
Um 20.00 Uhr schlucke ich die Garcina-Kapseln, 20 Minuten später trinke ich 120ml Aloe-Gel mit reichlich Wasser und gleich anschließend den Shake. Nach den Nachrichten und einem großen Glas Wasser gehe ich um 22.30 Uhr ins Bett. – Bergfest! - über die Hälfte des Programms ist bereits geschafft und ich bin stolz, dass es so gut läuft. Sogar ohne die zusätzlichen Snacks aus Obst und Gemüse, die ja laut Programmheft durchaus erlaubt sind.